Software-Inventar, Software auslesen

 

Wird der Benutzer beeinträchtigt, wenn die Software-Inventarisierung durchgeführt wird?

Die Software-Inventarisierung läuft im Hintergrund mit einer tiefen Prozessor-Priorität ab. Daher spürt der Benutzer während dem Software auslesen nicht, dass sein PC inventarisiert wird. Das Software-Inventar kann aber auch zeitgesteuert über Nacht gestartet werden.

 

Kann mit NetKey auch nach Software gescannt werden, welche sich nicht in der Systemsteuerung eingetragen hat?

Die Software-Inventarisierung von NetKey funktioniert nach dem File-Scan-Verfahren. Daher kann NetKey sämtliche sich auf dem PC befindliche Software auslesen.

 

Kann mit NetKey auch nach Konfigurationsdateien gesucht werden?

Das Software-Inventar von NetKey funktioniert nach dem File-Scan-Verfahren. Somit können auch Konfigurationsdateien (*.ini) oder ganz andere Dateitypen gescannt und verglichen werden.

 

Kann mit NetKey auch unerwünschter Software (Spiele, Tools usw.) gesucht werden?

Unerwünschte Tools, Spiele und dergleichen können im Software-Inventar deklariert werden. Somit können diese einfacher gefiltert und entfernt werden.

 

Können mit NetKey auch ausgeschaltete PCs inventarisiert werden?

NetKey überprüft vor dem Software-Inventarisierungs-Job ob der PC läuft. Falls der PC ausgeschalten ist, sendet NetKey automatisch ein Wake on LAN-Signal (WOL) und schaltet den PC ein. Anschliessend wird der PC-Inventarjob gestartet, sämtliche Software ausgelesen und anschliessend automatisch wieder heruntergefahren.

 

Können die Software-Inventar-Daten in Excel oder Access exportiert werden?

Sämtliche Software-Inventar-Daten können von NetKey in diverse Daten-Formate exportiert werden. Nebst ASCII, HTML, XML, Excel, Access, werden noch weitere übliche Daten-Formate unterstützt.

 

Neuigkeiten

Ich wünsche weitere Informationen

Info von Homepage dbs.ch