Hardware-Inventar mit NetKey

Wie aufwendig ist es mit NetKey eine Hardware-Inventarisierung durchzuführen?

Sie führen auf einer Gruppe von PC-Objekten (PC, Notebook, Server)einen Rechtsklick aus. Somit können Sie das auslesen der Hardware Daten starten. Nach wenigen Minuten sind die aktualisierten Hardware-Daten von allen PCs, Servern usw. in der Client-Management Konsole sichtbar.

 

Welche Parameter werden bei der Hardware-Inventarisierung ausgewertet?

Die folgenden Inventar-Daten werden von jedem PC zurückgegeben:
- Herstellername des PC
- Modellname des PC
- BIOS-Hersteller
- BIOS-Seriennummer
- BIOS Version
- Anzahl Harddisks
- Diskgrössen
- DirectXVersion der Grafikkarte
- Freier Platz auf den Harddisks
- Filesystem auf den Harddisks
- SMART-Status der Harddisk
- Anzahl Memory-Bänke
- Anzahl belegte Memory-Bänke
- Memory-Bank-Typ
- Maximal mögliche Memory-Aufrüstbarkeit
- Netzwerkkarten-Modell
- Mac-Adresse
- IP-Adresse
- Subnet-Maske
- Grafik-Adapter
- CPU-Speed
usw.

 

Können mit NetKey auch ausgeschaltete PCs inventarisiert werden?

NetKey überprüft vor dem Hardware-Inventar ob der PC läuft. Falls der PC ausgeschalten ist, sendet NetKey automatisch ein Wake on LAN-Signal (WOL) und schaltet den PC ein. Anschliessend werden vom PC die Hardware-Daten ausgelesen und automatisch wieder heruntergefahren.

 

Kann mit der Hardware-Inventarisierung herausgefunden werden, welche und wieviele PCs weniger als 2GB RAM besitzen?

In allen NetKey Modulen sind Suchfunktionen integriert. So können Sie mit einfachen Suchmasken Ihre Anfrage eingeben und das Resultat beispielsweise als PC-Liste ausdrucken.

 

Können die Hardware-Inventar-Daten in Excel oder Access exportiert werden?

Sämtliche Hardware-Inventar-Daten können von NetKey in diverse Daten-Formate exportiert werden. Nebst ASCII, HTML, XML, Excel, Access, werden noch weitere übliche Export-Formate unterstützt.

 

Kann mit NetKey gefiltert werden, welche und wieviele PCs die Hardware-Anforderungen für Windows 7 erfüllen?

In NetKey können Sie frei nach allen Datenelementen suchen. Die Minimal-Anforderungen an die Hardware für einen Update auf Windows 7 lauten wie folgt:
Mindestens 1 GHz Prozessor
Mindestens 1 GB RAM
Mindestens 16 GB Harddiskgrösse
Grafikkarte welche mindestens DirectX-Version 9.0 unterstützt

Nach all diesen Kriterien können Sie mit NetKey Hardware-Inventarisierung suchen und sich so das Mengengerüst zusammenstellen.

 

Neuigkeiten

Ich wünsche weitere Informationen

Info von Homepage dbs.ch